Ägäis: Orkanböen und Starkregen

Ein kräftiges Tief beherrscht derzeit das Wetter in Teilen Griechenlands und der Türkei. Vor allem in der Inselwelt der Ägäis treten Böen bis Orkanstärke auf und im Stau der bergigen Inseln fallen lokal große Regenmengen. Wetterbesserung ist erst zur Wochenmitte in Sicht.




Erwartete Windböen in Griechenland am Montagabend aus dem ICON-Modell, Quelle: Unwetteralarm

Bis in die Nacht zum Dienstag muss im Bereich der Ägäis mit Böen bis Orkanstärke gerechnet werden, dadurch bedingt auch mit gefährlichen, meterhohen Wellen. Am Dienstag lässt der Wind nach, weht aber immer noch teils stürmisch. Deutliche Entspannung ist beim Wind ab Mittwoch zu erwarten.

Erwartete Regenmengen in Griechenland bis zum Dienstagabend aus dem ICON-Modell, Quelle: Unwetteralarm

Im Stau einiger griechischer Inseln und auch im Westen und Nordwesten der Türkei können dabei recht große Regenmengen fallen, lokal sind bis zum Dienstagabend m ehr als 100 Liter pro Quadratmeter möglich.

Ausführliche Informationen zu Unwettern aller Art und anderen Naturgewalten gibt es auf meiner umfangreichen Internetseite:




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.