Gefährlicher Zyklon entsteht vor Indien

Eine berüchtigte Region für tropische Wirbelstürme ist der Golf von Bengalen. Hier verstärkt sich derzeit der Tropensturm GAJA, der zu einem gefährlichen Zyklon werden kann. Nach dem derzeitigen Stand könnte er am Donnerstag mit Windgeschwindigkeiten bis etwa 150 km/h auf den Süden Indiens treffen, nach einzelnen Modellen könnte er noch stärker werden. Dabei besteht vor allem die Gefahr von heftigen Regenfällen mit Überschwemmungen. Heute vor genau 48 Jahren traf der verheerendste Zyklon des 20. Jahrhunderts auf Ostindien und Bangladesch, die Zahl der Toten wird 300.000 bis 500.000 geschätzt.




Die Animation der Satellitenbilder zeigt einen Cluster aus Gewittern über dem Golf von Bengalen, der sich allmählich zu einem Sturm formiert. Am linken Bildrand ist die indische Küste zu erkennen.

Die berechnete Zugbahn des Joint Typhoon Warning Censters lässt den Sturm dicht nördlich von Sri Lanka vorbeiziehen und auf den Süden Indiens treffen. Es gibt allerdings noch große Unsicherheiten bei der Zugbahn und auch bei der Stärke des Sturms. Danach könnte GAJA weiterziehen zum Arabischen Meer.

Satellitenbild vom 11. November 1970, Quelle: NOAA

Ausführliche Informationen zu Unwettern aller Art und anderen Naturgewalten gibt es auf meiner umfangreichen Internetseite:




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.