ISS-Fotos: Wellen in der Luft

Am 7. März flog die ISS über den Süden Argentiniens hinweg, während die Astronauten eindrucksvolle Bilder von langen Wolkenwellen machten. In einem Projekt mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Kooperation mit der NASA und den Universitäten Bonn und Bochum werden hier von Zeit zu Zeit interessante ISS-Videos und Fotos vorgestellt.




Diese sogenannten Schwerewellen entstehen dort häufig, denn der stetig wehende Westwind muss über die Anden wehen. Dabei wird die Luft aus ihrer ursprünglichen Ausgangshöhe über die Berge gehoben und sinkt dahinter wieder ab. Allerdings beginnt die Luft auf ihrem weiteren Weg nach Osten um die Ausgangshöhe zu schwingen. Wenn dann die Feuchtigkeit hoch genug ist, bilden sich an den Wellenbergen Wolken, die mehrere Hundert Kilometer lang sein können. Aber nicht nur normale Wolken sind auf den Bildern zu sehen. In der Nähe des Lago Musters, einem rund 40 km langen und 10 km breiten See wüten Buschfeuer, deren Rauchwolke bis auf den Atlantik hinaus weht.

Copyright Titelbild und Fotos: NASA/ KEPLER ISS

Ausführliche Informationen zu Unwettern aller Art und anderen Naturgewalten gibt es auf meiner umfangreichen Internetseite:




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.