ISS: Polarlicht und Sonnenaufgang

Am 1. November flog die ISS vom Ochotskischen Meer kommend über den Süden der russischen Halbinsel Kamtschatka hinweg und hinaus auf den Nordpazifik. Während des Fluges erlebten die Astronauten an Bord den Sonnenaufgang und faszinierende Polarlichter. In einem Projekt mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Kooperation mit der NASA und den Universitäten Bonn und Bochum werden hier von Zeit zu Zeit interessante ISS-Fotos und Videos vorgestellt.




Das ist an sich schon ein beeindruckender Anblick von der Raumstation, allerdings wurde dieser Sonnenaufgang von Polarlichtern begleitet. Das Titelbild zeigt im linken Bereich das grünliche Polarlicht, was aufgrund der Farbe auf ionisierten Sauerstoff in rund 100 km Höhe hindeutet. Weiter rechts ist bereits der helle Horizont zu sehen, der den Sonnenaufgang ankündigt. Im nächsten Bild ist die Atmosphäre bereits so hell, dass sie das Polarlicht überstrahlt und die ersten Sonnenstrahlen sind zu sehen, bevor die Sonne im letzten Bild vollständig zu sehen ist.

Allerdings ist sie dort nur für die Astronauten sichtbar, der noch immer schwarze Erdboden zeigt, dass an der Erdoberfläche noch Nacht herrscht, es wird also noch einige Zeit dauern, bis die Sonne auch am Boden aufgeht.

Flugbahn der ISS über Ostasien am 01.11.2020, Quelle: Columbus Eye

Copyright Titelbild und Foto: NASA/ KEPLER ISS

Ausführliche Informationen zu Unwettern aller Art und anderen Naturgewalten gibt es auf meiner umfangreichen Internetseite:




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.