Sturm Barbara bald starker Hurrikan?

Auf dem Ostpazifik hat sich vor der mexikanischen Westküste der zweite Sturm der Saison gebildet, aus dem Tropensturm BARABARA könnte in den kommenden tagen ein starker Hurrikan werden. Die Bedingungen dafür sind sehr günstig mit hohen Wassertemperaturen und recht schwachem Höhenwind. Land ist vorerst nicht bedroht.




Animation der Satellitenbilder,. Quelle: NOAA
Hoch reichende Gewitterwolken haben sich im Bereich des Zentrums gebildet. Quelle: NRL
Zugbahn des Sturms, Quelle: NHC

Der Sturm zieht unter erheblicher Verstärkung weiter nach Westen bis Nordwesten und kann zu einem starken Hurrikan mit Windgeschwindigkeiten bis etwa 200 km/h oder sogar noch mehr werden. Das „M“ in der Karte steht für einen starken Hurrikan (M = major, stark).

Ausführliche Informationen zu Unwettern aller Art und anderen Naturgewalten gibt es auf meiner umfangreichen Internetseite:




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.