Sturm FAY trifft New York

Vor der US-Ostküste hat sich schon der sechste Tropensturm der nordatlantischen Hurrikansaison 2020 gebildet – FAY ist der früheste sechste Sturm seit Beginn der Aufzeichnungen. Den bisherigen Rekord hielt der Sturm FRANKLIN, der am 21. Juli im denkwürdigen Rekordjahr 2005 entstand. Der Sturm FAY trifft auf New Jersey und New York im Nordosten der USA und ist vor allem mit starken Regenfällen verbunden.




Direkt vor dem Cape Hatteras an der Küste von North Carolina entstand der Sturm FAY.

Zugbahnvorhersage des National Hurricane Centers

In einigen Regionen im Nordosten der USA werden starke Regenfälle erwartet, gebietsweise können mehr als 100 Liter Regen auf den Quadratmeter fallen.

Anders als im Ausnahmejahr 2005 waren die bisherigen Stürme in diesem Jahr meist nur schwach, keiner konnte sich zu einem Hurrikan verstärken. Offiziell dauert die Hurrikansaison auf dem Nordatlantik von Juni bis September mit dem Höhepunkt in den Monaten von August bis Oktober. Im langjährigen Mittel werden etwa 12 Stürme registriert, davon 6 Hurrikane und davon drei starke Hurrikane mit mittleren Windgeschwindigkeiten von 180 km/h und mehr. Die Prognosen für diese Saison lassen mehr Stürme erwarten, allerdings kann man von einem solchen Frühstart nicht auf die Hauptsaison schließen.

Ausführliche Informationen zu Unwettern aller Art und anderen Naturgewalten gibt es auf meiner umfangreichen Internetseite:




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.