Update zum Kälte-Biathlon in Kanada

Beim Biathlon-Weltcup im kanadischen Canmore konnten am Donnerstag bei eisigen Temperaturen die ersten beiden Rennen gestartet werden. Es waren die beiden Einzelrennen der Männer und Frauen. Die Sportler waren bei Höchsttemperaturen um -10 Grad dick eingepackt unterwegs. Nun werden aber noch deutlich tiefere Temperaturen mit Höchstwerten unter -20 Grad und Nachtfrost unter -30 Grad erwartet und es ist sehr fraglich, dass die restlichen Rennen (Staffeln am Freitag und Sprint am Samstag) komplett durchgeführt werden können.

ACHTUNG: Geänderte Startzeiten, Samstag keine Starts, siehe weiter unten.




Die Tabelle zeigt alle Termine des IBU Weltcups in diesem Winter und dazu die Weltmeisterschaften im schwedischen Östersund im März. Die Austragungsorte Hochfilzen, Oberhof, Ruhpolding und Antholz sind gesetzt, sie sind fester Bestandteil des Terminkalenders. Alle weiteren Orte wechseln von Winter zu Winter. In Canmore fanden in den Jahren 1987, 1991, 1994 und 2016 Weltcup-Wettkämpfe statt, dazu kamen die Wettbewerbe der Olympischen Spiele 1988.

Canmore liegt im Bow Valley, einem Tal in den Rocky Mountains in der Provinz Alberta im Westen Kanadas am Rande des Banff National Park, etwa 110 Kilometer westlich der Millionenstadt Calgary, wo 1988 die Olympischen Winterspiele ausgetragen wurden.

Zweistellige Minusgrade sind im Winter in den Tälern der Rocky Mountains die Regel, häufig auch tagsüber. Und so sah es auch in den vergangenen Tagen aus mit Höchstwerten zum Teil unter -20 Grad und nächtlichem Frost bis unter -30 Grad. In der Nacht zum Mittwoch wurden sogar -38,3 Grad gemessen, was im Bereich der bisherigen Tiefstwerte für diese Jahreszeit liegt. Das Training fand in den vergangen Tagen überwiegend drinnen statt, die Schießstände blieben meist verwaist.

Darf bei solchen eisigen Temperaturen überhaupt gestartet werden, drohen nicht Erfrierungen? Dazu ein Auszug aus dem Regelwerk der IBU (Internationale Biathlon Union): „Biathlonwettkämpfe dürfen nicht gestartet werden, wenn die am kältesten Teil der Anlage (Schießstand oder Strecke) 1,5 m über dem Boden gemessene Lufttemperatur unter minus 20 Grad Celsius liegt. […] Ist es kälter als minus 15° Grad Celsius, müssen vor dem Start und während des Wettkampfs Windchill (Windkälte) und Luftfeuchtigkeit berücksichtigt werden. Im Fall eines hohen Windchill-Faktors entscheidet die Wettkampfjury in Absprache mit dem Medizinischen Delegierten der IBU oder dem Wettkampfarzt, ob der Wettkampf gestartet oder fortgesetzt wird. Die zu laufende Strecke darf auch geändert werden, um windige Bereiche zu vermeiden.“ (Quelle: IBU)

Hier eine Übersicht über die weiteren Startzeiten in Canmore, der Zeitunterschied zu Mitteleuropa beträgt derzeit 8 Stunden:

ACHTUNG: Die Zeiten können sich sehr kurzfristig ändern und Starts können auch kurzfristig abgesagt werden! Alle Zeiten sind also vorläufig.

08.02., 20:30 Uhr MEZ Männer Staffel, 4 x 7,5 km

08.02., 22:45 Uhr MEZ Frauen Staffel, 4 x 6 km

NEU: 10.02., 20:20 Uhr MEZ Männer Sprint, 10 km

NEU: 10.02., 22:45 Uhr MEZ Frauen Sprint, 7,5 km

Temperaturen zum Start des ersten Rennens am Freitag aus dem US-Modell, Quelle: NOAA

Am Freitag nähert sich von Norden her sehr kalte Luft, die sich bis in den äußersten Norden der USA ausbreitet. In Canmore sank die Temperatur um 4 Uhr Ortszeit (12 Uhr MEZ) bereits auf -14,5 Grad. Wird es für das erste Rennen schon knapp, steht das zweite unter keinem guten Stern. Die -20-Grad-Marke könnte im Laufe des Nachmittags (Ortszeit) unterschritten werden. In der Nacht zum Samstag muss mit Tiefstwerten bis unter -30 Grad gerechnet werden.

Temperaturen zum geplanten Start des ersten Rennens am Samstag aus dem US-Modell, Quelle: NOAA

Am Samstag bleibt es bitterkalt, tagsüber steigen die Temperaturen kaum über -25 Grad an. Bei leicht böigem Wind liegt die Windchill-Temperatur unter -30 Grad. Sollte diese Vorhersage zutreffen, ist an Biathlon nicht zu denken. Und auch am Sonntag ist es kaum weniger kalt mit Tagestemperaturen um -20 Grad.

Der deutsche Biathlet Roman Rees nach dem Einzelrennen am Donnerstag.

(Titelfoto: Daniela Nagels)

Ausführliche Informationen zu Unwettern aller Art und anderen Naturgewalten gibt es auf meiner umfangreichen Internetseite:




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.