Zwei Zyklone bei Mauritius

Wie erwartet haben sich östlich von Madagaskar zwei Tropenstürme gebildet, aus denen inzwischen starke Zyklone wurden. Während der Zyklon FUNANI mit mittleren Windgeschwindigkeiten bis etwa 200 km/h weit östlich von Madagaskar kein Land bedroht, kommt der Zyklon GELENA der Insel Mauritius recht nahe. Er weist derzeit Windgeschwindigkeiten bis etwa 140 km/h auf bei einem Kerndruck von geschätzten 967 Hektopascal und verstärkt sich deutlich.




Erwartete Zugbahn des Zyklons FUNANI, Quelle: JTWC

Am Rande einer subtropischen Hochdruckzone zieht der Zyklon FUNANI (Titelbild) nach Südosten auf das offene Meer, Land ist nicht bedroht.

Satellitenbild des Zyklons GELENA, Quelle: NRL

Auf dem Satellitenbild erkennt man im Zentrum des Zyklons GELENA angedeutet die Bildung eines Auges.

Erwartete Zugbahn des Zyklons GELENA, Quelle: JTWC

Auch der Zyklon GELENA zieht am Rande des subtropischen Hochs nach Südosten. Dabei verstärkt er sich zunächst langsam, da sich anfangs noch recht starke Höhenwinde auswirken. Damit gibt es relativ starke Windunterschiede zwischen dem Boden und höheren Luftschichten (Scherung). Die Scherung nimmt aber rasch ab und über rund 30 Grad warmem Wasser kann sich der Zyklon erheblich verstärken. Dabei zieht er rund 300 Kilometer nordöstlich an Mauritius vorbei. Wegen der üblichen Unsicherheiten bei der Prognose liegt auch Mauritius noch im Gefahrenbereich. Hier muss zumindest mit meterhohen Wellen gerechnet werden. Gerade zu der Zeit dürfte der Zyklon seine stärkste Intensität erreichen mit Windgeschwindigkeiten bis etwa 240 km/h – Böen nicht mitgerechnet.

Erwartete Regensummen bis kommenden Montag aus dem US-Modell, Quelle: NOAA

Die Regensummenkarte für die kommenden Tage zeigt deutlich die Zugbahnen der beiden Zyklone mit Südostkurs auf dem südlichen Indischen Ozean.

Ausführliche Informationen zu Unwettern aller Art und anderen Naturgewalten gibt es auf meiner umfangreichen Internetseite:




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.