Zyklon TREVOR bedroht Nordaustralien

Vor der Nordostküste Australiens verstärkt sich der Tropensturm TREVOR, er weist derzeit Windgeschwindigkeiten bis etwa 100 km/h auf mit noch deutlich stärkeren Böen. Der Sturm wird rasch zu einem Zyklon, bevor er gleich zweimal auf Australien trifft – zunächst auf die Kap-York-Halbinsel. Danach zieht der Zyklon auf den Golf von Carpentaria, wo sich TREVOR bei günstigen Bedingungen über sehr warmem Wasser explosionsartig intensivieren könnte, bevor er auf den Norden Australiens trifft.




Animation der Satellitenbilder, Quelle: NOAA

Die aktuellen Satellitenbilder vom Montag zeigen, dass sich am Nachmittag bereits ein Auge im Zentrum des Zyklons andeutet.

Erwartete Zugbahn des Zyklons, Quelle: Joint Typhoon Warning Center (JTWC)

Die Zugbahnvorhersage des JTWC zeigt, dass der Zyklon die Halbinsel im Nordosten des Landes rasch überquert und er sich auf dem Golf von Carpentaria deutlich verstärkt. Einige Modelle lassen den Zyklon noch deutlich stärker werden. Die genaue Abwicklung bleibt abzuwarten.

Ausführliche Informationen zu Unwettern aller Art und anderen Naturgewalten gibt es auf meiner umfangreichen Internetseite:




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.