Ungewöhnlich starkes Erdbeben in Australien

Am Mittwoch hat gegen 01:16 Uhr MESZ (09:16 Uhr Ortszeit) ein starkes Erdbeben den Südosten Australiens erschüttert. Das Beben erreichte nach vorläufigen Angaben des amerikanischen Erdbebendienstes die Stärke 5,9. Das Epizentrum lag etwa 40 Kilometer südlich von Mount Buller (ca. 2.500 Einwohner) und etwa 130 Kilometer ostnordöstlich von Melbourne (ca. 4,25 Millionen Einwohner). Der Erdbebenherd befand sich rund 10 Kilometer unter der Oberfläche. Aus einigen Orten wurden Schäden an Gebäuden, aber keine Opfer gemeldet. Es war das stärkste Beben im Südosten Australiens seit Beginn der Aufzeichnungen.




Lage des Epizentrums, Quelle: EMSC

Das Beben war in weitem Umkreis bis nach Sydney zu spüren. Aus zahlreichen Orten wurden überwiegend leichte, örtlich auch auch schwerere Schäden gemeldet.

In der bekannten Touristenhochburg Acapulco entstanden einige Schäden, hier ein paar Eindrücke:

 

Ausführliche Informationen zu Unwettern aller Art und anderen Naturgewalten gibt es auf meiner umfangreichen Internetseite:




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.