DANIELLE erster Atlantik-Hurrikan?

Nachdem der August 2022 auf dem tropischen und subtropischen Atlantik zum ersten Mal seit 25 Jahren komplett sturmfrei geblieben war, nimmt die Hurrikansaison auf dem Nordatlantik nun deutlich Fahrt auf. Mitten auf dem offenen Meer ist der Sturm DANIELLE entstanden, der unter sehr günstigen Bedingungen rasch zum ersten nordatlantischen Hurrikan werden kann. Und weitere tropische Störungen werden derzeit genau beobachtet.




Animation der Satellitenbilder des Sturms DANIELLE, Quelle: Tropical Tidbits

Sehr rasch formieren sich Schauer und Gewitter um das Zentrum des Sturms.

Erwartete Zugbahn des Sturms DANIELLE, Quelle: NHC

Miten im sprichwörtlichen Nirgendwo befindet sich der Sturm DANIELLE derzeit und er bewegt sich nach der Vorhersage des National Hurricane Centers in Miami/Florida vorerst nur wenig. Über dem für das Seegebiet sehr warmen Wasser kann aus dem Sturm rasch ein Hurrikan werden, der in den kommenden Tagen durchaus die Kategorie 2 der fünfteiligen Hurrikanskala oder mehr erreichen kann.

Mögliche Sturmentwicklungen auf dem Atlantik, Quelle: NHC

Neben dem Sturm DANIELLE sind in den kommenden Tagen noch zwei weitere Stürme möglich, wobei es noch große Unsicherheiten gibt. Zumindest kommt die Hurrikansaison wieder in Gang nach dem sturmfreien August. Zuletzt wurden im August 1997 keine Stürme auf dem Nordatlantik registriert, davor im Jahre 1941.

Titelbild: Tropical Tidbits

Ausführliche Informationen zu Unwettern aller Art und anderen Naturgewalten gibt es auf meiner umfangreichen Internetseite:




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.