ISS: Faszinierender Polarlicht-Zeitraffer

Am 14. Oktober 2021 flog die Internationale Raumstation ISS mehrfach zwischen Südafrika, Australien und der Antarktis entlang. Bei diesen Flügen überquerte die Raumstation mehrfach ein Gebiet mit ausgeprägten Polarlichtern, wobei die Astronauten Zeitraffervideos aufnahmen. In einem Projekt mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Kooperation mit der NASA und den Universitäten Bonn und Bochum werden hier von Zeit zu Zeit interessante ISS-Fotos und Videos vorgestellt.




Das Video zeigt rote und grüne Polarlichter. Das grüne Leuchten stammt von Sauerstoffionen, die vom Sonnenwind angeregt werden und so in rund 100 km Höhe in dem typischen Grünton leuchten. Zunächst befindet sich das Polarlicht noch am Horizont, allerdings nähert sich die Raumstation schnell, wobei ihre Flugbahn sie genau über die leuchtenden Vorhänge führt. Über dem grünen Polarlicht zeigt sich etwas schwächer rötliches Polarlicht. Auch dieses Polarlicht entsteht durch ionisierten Sauerstoff, allerdings wird das rote Licht in einer Höhe von rund 200 km abgestrahlt.

Flugbahn der ISS von Madagaskar bis Tasmanien im Südosten Australiens am 14.10.2021, Quelle: Columbus Eye

Copyright Titelbild und Foto: NASA/ KEPLER ISS

Ausführliche Informationen zu Unwettern aller Art und anderen Naturgewalten gibt es auf meiner umfangreichen Internetseite:




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.