Ruhiges Osterwetter durch SPIRO

Das Osterwetter 2022 wird geprägt durch ein Hochdruckgebiet, das sich über Südskandinavien aufbaut und atlantische Tiefausläufer von Mitteleuropa weitgehend fernhält. Allerdings beeinflusst anfangs noch ein Höhentief mit Schauern den Osten und Südosten Deutschlands. Dichtere Wolken erreichen dann erst wieder im Laufe des Montags den Südwesten und Westen des Landes.  Es wird aber vor allem im Norden und in der Osthälfte wieder frischer mit der Gefahr von nächtlichem Frost.




Wetterlage bis zum 19.April (Dienstag) aus dem ICON-Modell, Quelle: Tropical Tidbits

Die Animation der Vorhersagekarten aus dem ICON-Modell zeigt das Hochdruckgebiet, das über Südnorwegen entsteht und sich zeitweise bis nach Norddeutschland verlagert, bevor es sich langsam in Richtung Osteuropa verabschiedet.

Erwartete Regensummen bis zum 19.April (Dienstag) aus dem ICON-Modell, Quelle: Tropical Tidbits

Geringe Regenmengen fallen in den kommenden Tagen lediglich im Osten und Südosten Deutschlands. Nach Westen hin bleibt es vorerst trocken. Am Karfreitag wird es allerdings in der Nordhälfte frisch mit Höchstwerten von 8 bis 12 Grad. Nach Süden hin ist es wärmer mit Temperaturen bis 20 Grad, am Oberrhein auch 22 Grad. Über die Osterfeiertage pendeln sich die Temperaturen auf 10 bis 14 Grad in der Osthälfte ein und 14 bis 18 Grad, am Oberrhein auch 20 Grad in der Westhälfte.

Ausführliche Informationen zu Unwettern aller Art und anderen Naturgewalten gibt es auf meiner umfangreichen Internetseite:




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.