ISS: Europas verschneite Gebirge

Als die Internationale Raumstation ISS am 12. Dezember 2022 über Europa hinweg flog, nahmen die Astronauten mehrere Fotos auf, die unter anderem einige verschneite Gebirge zeigen. In einem Projekt mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Kooperation mit der NASA und den Universitäten Bonn und Bochum werden hier von Zeit zu Zeit interessante ISS-Fotos und Videos vorgestellt.




Das erste Bild zeigt im Vordergrund den Norden Spaniens, außerdem ist ein Teil der Pyrenäen zu sehen, während sich dahinter die französische Westküste befindet. Die Struktur der Wolkenfelder ist in der tief stehenden Sonne gut zu erkennen, wobei vor allem im Vordergrund Schwerewellen sichtbar sind.

Das zweite Bild zeigt die Pyrenäen, deren schneebedeckte Gipfel insbesondere im nördlichen Teil über eine Hochnebeldecke hinaus ragen.

Die letzten zwei Bilder zeigen die Westalpen, wobei sich auch hier Hochnebelfelder halten, die insbesondere die Täler im Norden füllen. Aber auch südlich der Alpen halten sich die Wolken in der Ebene Norditaliens. Auch die verschneiten Alpen ragen deutlich über die Wolkendecke hinaus, was für strahlenden Sonnenschein in höheren Lagen sorgte, während in vielen Tälern eine dichte Wolkendecke den Blick auf den klaren Himmel versperrte.

Flugbahn der ISS über dem westlichen Mittelmeer am 12.12.2022, Quelle: Columbus Eye

Copyright Titelbild und Foto: NASA/ KEPLER ISS

Ausführliche Informationen zu Unwettern aller Art und anderen Naturgewalten gibt es auf meiner umfangreichen Internetseite:




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.